Schulleben - KGS St. Antonius

ab 2024

Impressionen aus dem Schulalltag und dem Schulleben

 

Ausführlichere Berichte so wie weitere Bilder finden die Eltern und Schulkinder im passwortgeschützten Bereich "Intern - KGS St. Antonius".

BNE-Tage 2024

Auch in diesem Jahr fanden wieder die „BNE-Tage“ an unserer Schule statt, in denen sich alles um die Bildung für nachhaltige Entwicklung dreht. Wir beschäftigten uns in allen Klassen vom 06.05- 08.05.2024 mit Themen rund um Natur- und Umweltschutz und machten spannende Ausflüge. Wieder einmal zeigte sich, wie wichtig, spannend und im wahrsten Sinne des Wortes nachhaltig diese besonderen Projekttage sind.

 

Ausführliche Berichte der einzelnen Jahrgänge finden Sie im internen Bereich der Homepage.

Sponsorenlauf am Mühlenbergstadion: Ein voller Erfolg!

Es war ein aufregender Tag am Mühlenbergstadion. Alle Kinder der Antoniusschule waren voller Energie und Begeisterung. Die Spenden werden den Familien aus Ohl zugutekommen, die bei einem Hausbrand alles verloren haben. Die Kinder waren sehr motiviert. Sie liefen Runde um Runde, angefeuert von ihren Lehrern und einigen Eltern. Es war beeindruckend zu sehen, wie viel Ausdauer sie zeigten. Die Zählung der Runden hat ergeben, dass einzelne Kinder bis zu 27 Runden geschafft haben. Alle haben ihr Bestes gegeben. Jetzt sind wir alle gespannt, wie viel Geld zusammengekommen ist. Die Berechnung der Spenden ist noch im Gange. Aber eines ist sicher: Der Sponsorenlauf war ein voller Erfolg!

Es war nicht nur ein Tag des Sports, sondern auch ein Tag der Gemeinschaft. Die Kinder haben gelernt, dass sie zusammen etwas Großes erreichen können. Und sie haben gesehen, dass ihre Anstrengungen einen Unterschied machen können.

 

Das wird bestimmt nicht der letzte Sponsorenlauf unserer Schule gewesen sein!

Tischtennis-Meisterschaften 22.02.2024

 In diesem Jahr zeigte sich die Tischtennisbegeisterung der Kinder in einer unglaublich hohen Zahl von Teilnehmern und Teilnehmerinnen. 62 Kinder haben voller Freude und Motivation den Tischtennisschläger geschwungen.  Nachdem Frau Balling und der Tischtennisexperte Herr Auer vom TV Wipperfürth in das Turnier eingeleitet haben und noch letzte Fragen geklärt wurden, ging es mit einer gesunden Portion Ehrgeiz und vor allem viel Spaß am Spiel in die Gruppenrunden. 

Am Ende des Turniers konnten folgende Kinder einen Platz auf dem Treppchen erreichen:

 

Jungen 3. Schuljahr (insgesamt 29 Teilnehmer):
1. Platz: Ilian Stefer
2. Platz: Ahmed Diallo
3. Platz: Ahmed Hamo

 

Jungen 4. Schuljahr (insgesamt 16 Teilnehmer):
1. Platz: Jamie Dreher
2. Platz: Amir Rahimi
3. Platz: Jonas Braun

 

Mädchen 3. Schuljahr (insgesamt 6 Teilnehmerinnen):
1. Platz: Zerin Daoud
2. Platz: Emilia Fritzsche
3. Platz: Lyan Al Agha  

 

Mädchen 4. Schuljahr (insgesamt 11 Teilnehmerinnen):
1. Platz: Emma-Lou Kazenmaier  
2. Platz: Meryem Celik
3. Platz: Ronja Kötter

 

Schließlich wurde es noch einmal besonders spannend, als es um das Ausspielen der Schulsieger ging.

Schulsieger der Mädchen: Emma-Lou Kazenmaier
Schulsieger der Jungen: Jamie Dreher

 

Die Schulsieger hielten voller Stolz den heiß begehrten Pokal in den Händen, auf dem ihre Namen eingraviert werden. Doch auch die anderen Kinder gingen nicht leer aus. Alle Teilnehmer bekamen eine Urkunde und Gummibärchen. Die jeweils ersten drei Platzierten jedes Jahrganges erhielten außerdem noch Preise von der Volksbank Wipperfürth. Frau Paas überreichte den strahlenden Kindern Rocket-Ball-Sets, Badehandtücher und Brotdosen gefüllt mit Harry Potter-Lego. Vielen Dank an die Volksbank Wipperfürth, die die Tischtennis-Meisterschaften an unserer Schule seit vielen Jahren unterstützt. Außerdem bedanken wir uns ganz herzlich bei Herrn Christof Auer vom TV Wipperfürth, der uns in diesem Jahr bei der Durchführung geholfen hat, bei Frau Koloß, die das Turnier organisiert hat, sowie bei allen anderen fleißigen Helfern, die als Schiedsrichter unterstützt haben.

 

 

- Rebecca Koloß - 

Die Schule feiert Karneval

Am 08. Februar war es endlich wieder so weit, denn es hieß:

 

Antonius Schule – Alaaf!!!

 

Ein buntes Programm hat uns in der Turnhalle erwartet. Alles war heute anders, denn alle hatten sich verkleidet. In diesem Jahr waren besonders viele Zwerge unterwegs, irgendwie hatte es wohl etwas mit dem Kostüm von Frau Balling zu tun, denn sie war als Schneewittchen verkleidet.

Aber es gab auch Cowboys, Ritter und Polizisten, wie auch Prinzessinnen, Hexen und wilde Tiere und natürlich noch vieles, vieles mehr.

Herr Habernickel und Frau Röttel moderierten das Programm. Viele Klassen haben etwas vorgeführt:

z.B. gab es ein internationales Begrüßungslied, einen Bienentanz, eine Akrobatiknummer und weitere verschiedenen Tanznummern.

Das war wirklich super und alles wurde stets mit einem großen Applaus und einer Rakete belohnt.

Zwischendurch flogen sogar Kamellen durch die Turnhalle und die Moderatoren erzählten Witze oder stellten den Kindern lustige Denkaufgaben.

Schließlich kamen auch noch die Bärchen von der Tanzgarde Blau Weiß Neye. Das war wirklich toll anzusehen. Zuletzt verließen alle Klassen in einer langen Polonaise die Turnhalle. Zunächst wurde noch ein wenig auf dem Schulhof gespielt und dann feierten alle Klassen in ihren Klassenräumen.

Mädchen und Jungen Alaaf – Antonius Schule Alaaf – Wipperfürth Alaaf

 

Es war einfach ein großer Spaß. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Unser Bergfest mit Clown Francesco

Kaum zu glauben, aber wahr, ruckzuck ist schon das 1. Schulhalbjahr verflogen.

Wirklich ein Grund sich ein wenig zu belohnen. Wer wäre da nicht besser geeignet als Clown Francesco? Wir kennen ihn schon seit vielen Jahren und immer wieder ist es eine soooo große Freude, ihn in unserer Turnhalle begrüßen zu können.

Was hatte er nicht alles dabei. Ein Einrad, große und kleine Bälle, einen großen Koffer mit allerlei buntem Inhalt …. und … und…und….

Wie immer war es nicht leicht zu entscheiden, welcher Programmpunkt nun der beste war. Aber am Ende waren sich doch alle einig: Die Jonglage mit den Feuerfackel war einfach der Höhepunkt. Francesco spukte sogar Feuer aus seinem Mund.

Natürlich machte er auch wieder viel lustigen Quatsch auf seinem Einrad. Sogar das ein oder andere Kind durfte dabei auf seinen Schultern sitzen. Das sah schon ein bisschen wackelig aus, aber am Ende ging natürlich immer alles gut und die Kinder, die mitgemacht hatten, bekamen von Francesco eine Plastikblume.

 

Lieber Francesco, auch wenn du nun schon etwas in die Jahre gekommen bist, wir hoffen sehr, dass wir dich in ein paar Jahren wieder am Antonius begrüßen dürfen. Wir hatten soooo viel Spaß und mussten sehr viel lachen.